Spartenversammlung 11. März 2019

Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnete der Spartenleiter die Versammlung.

Es waren 10 Spartenmitglieder erschienen.

In den Berichten war der rote Faden: wie wird es mit dem Vorstand des SVH weitergehen?

Alle hoffen, dass eine Lösung gefunden wird, nach dem der erste Vorsitzende genervt seinen

Posten aufgegeben hat.

Die Sportschützenabteilung ist gut aufgestellt. Das Sparten Leben läuft reibungslos.

Die Rundenwettkämpfe im Bezirk 11 sind abgeschlossen.

Die erste Mannschaft hat in der zweiten Grundklasse einen Achtungserfolg mit dem dritten Platz

erreicht.

Die zweite in der dritten Grundklasse wurde, trotz guter Schießergebnisse, letzter.

Leider mussten wir das Ostereier Schießen absagen. Aus Altersgründen lässt sich das nicht

mehr stemmen.

Da der Pachtvertrag des Grundstücks, auf dem unser Schießstand steht, abgelaufen war, haben

erreicht, den selben um 25 Jahre zu verlängern.

Ferner wollen wir versuchen, acht elektronische Schießanlagen zu installieren. Sollten wir einen

geschäftlichen Vorstand für die nächsten Jahre bekommen, so werden wir Anträge an die

bekannten stellen zur Beihilfe stellen.

Ferner standen Neuwahlen an.

Wir haben an Block den vorhandenen Vorstand wieder gewählt.

In den Sommermonaten wolle wir wieder an dem Schießen des ehemaligen Schützenkreis 

12 Kassel Ost teilnehmen.

Die Vergleichskämpfe sind: zweimal Sandsack Schießen und dreimal Aufgelegt.

Zum Schluss der Versammlung legten wir noch die Termine für das Jahr 2019/20 fest.

Gegen 20:00 Uhr wurde die Versammlung beendet.

Nach einem leckeren Abendbrot gingen wir zufrieden nach hause. .

 

.  

 

               .